„Wenn alle das täten …“

Ein Chansonabend mit Liedern von Kreisler u. v. a. wagt den Blick nach vorn
14.07., 20 Uhr, Foyercafé im Markgrafentheater, Theaterplatz 2

Stellen wir uns doch einmal vor, alles anders zu machen, als es von uns erwartet und verlangt wird. Ist es wirklich so einfach, aus allen Konventionen auszubrechen? Bildet sich vielleicht dann sogar der so lang ersehnte Wohlfühlort? Ist er nicht eigentlich gerade in uns selbst? Georg Kreisler beschreibt in seinem Lied Wenn alle das täten … die Idee und den Mut, sich zu lösen aus den scheinbaren Zwängen, in die uns unsere Gesellschaftsform einbettet. Es scheint gar nicht so schwer, vor allem nicht, wenn man darüber singt. Und so erklingen in diesem Programm Lieder, die von Utopien und handfesten Plänen handeln, von Sehnsüchten, Hoffnungen und Wünschen nach der anderen, bessern Seite des Lebens.

Stefan Rieger, geb. 1969 in Erlangen, war zuletzt 2006 am Erlanger Theater als Schauspieler tätig. Mittlerweile arbeitet er im Hauptberuf als Dozent für Sprechen und Auftreten an der FAU Erlangen/Nürnberg sowie als freier Schauspieler, Sprecher, Musiker und Dozent.

Mit: Stefan Rieger

7 € / erm. 5 €. Vorverkauf an der Theaterkasse und an der Abendkasse des Theater Erlangen

Homepage Stefan Rieger

Georg Kreisler – Ohne Geld