Sonntag

16.07.2017

62
Utopie für eine autofreie Innenstadt
Anwohner-Frühstück, Mitmachaktion
11-13 Uhr, Goethestr. (ab Paulistr.) / Heuwaagstr. / Hauptstr. (bis Engelstr.)

Um ein deutliches Zeichen zu setzen, wie schön es sein könnte, brauchen wir Ihre Hilfe! Verlegen Sie Ihr gemütliches Sonntagsfrühstück mit Tisch und Stuhl, Kaffee, Tee und Brötchen in die Altstadt oder auf die Straße vor der Haustür … weiterlesen >>


63
Schule von morgen
Gesprächsrunde im Rahmen des Anwohner-Frühstücks
12-13 Uhr, Heuwaagstr. Ecke Hauptstr.

Nach dem Pisa-Schock 2001 folgten viele Reformanstrengungen, um zukünftige Schüler*innen für ein erfolgreiches Erwerbsleben stark zu machen. Heute scheint man wieder schlauer zu sein: Der enorme Leistungsdruck und die Zeitnot des G8, gelten heute als überholt. Doch reicht eine Rückführung zu G9 aus, um die Schulen für die kommenden Generationen stark zu machen? … weiterlesen >>


64
Raumteiler GbR: Wie wollen wir zukünftig wohnen?
Mitmachaktion
11-13 Uhr, Hauptstr. / Glockenstr.

Wohnen: Allein, zu zweit oder mit vielen, Hängematte und Badeteich oder lieber Raum für Musik und einem Café? Hoch oben mit Blick in die Alpen oder lieber ein Rundhüttendorf? Wie willst Du eigentlich leben? … weiterlesen >>


65
Neues von der Wohnfront
Eine Durational-Performance zum Thema „Technisiertes Wohnen und Gentrifizierung“
11-13 Uhr, Hauptstr. / Glockenstr. und danach an anderen Orten in der Stadt

Wo kann ich mir mein „Schöner Wohnen“ in Zukunft noch leisten und wie viel Platz brauche ich wirklich? Fragen mit der sich die Performerin beschäftigt, während sie sich in einem 1-qm-Haus nach dem Bauplan von Van Bo Le-Mentzel aufhält … weiterlesen >>


66
Der Umsonstladen öffnet seine Türen
Mitmachaktion
11-13 Uhr, Umsonstladen im FreeWilly, Hauptstr. 84

„Was andere verschenken, kannst Du gebrauchen – was Du verschenkst, können andere gebrauchen.“ Im Umsonstladen von der Jugendorganisation Bund Naturschutz könnt ihr Sachen vorbei bringen, für die ihr keine Verwendung mehr habt oder Dinge mitnehmen, die euch gefallen. So einfach (und nicht utopisch) ist Nachhaltigkeit! … weiterlesen >>


67
DIE Grünologen
Doktor Dorsch & Willy Wutz
11-14 Uhr, in der Innenstadt unterwegs

Die beiden „Grünologen“ Doktor Dorsch & Willy Wutz (Assistentin) sind im Auftrag des Pflanzen-Grüns unterwegs. Sie sind hell- & dunkelgrünauf begeistert und durch und durch chlorophylled von ihrer Idee der „Begrünten Stadt“ … weiterlesen >>


68
Jugend im Zentrum – Storybox beim Bürger-Brunch
Mitmachaktion
11-15 Uhr, Neustädter Kirchplatz

Storybox goes Utopien-Fest
Interaktive Umfrage zu Lieblingsorten in Erlangen storybox Projektgruppe

Mit dem Projekt storybox wurde eine Holzkabine mit Jugendlichen geplant, gebaut und gestaltet. Im Inneren ist eine GoPro-Kamera installiert. Die storybox dient als Umfrageinstrument für Jugendliche … weiterlesen >>


69
Schlossgartenkonzert: Duo Pasculli – Zeitreisen
Vom Barock bis zur Moderne – Musik für Harfe und Oboe
11 Uhr, Schlossgarten vor der Orangerie

Das Duo Pasculli, Anna-Maria Frankenberger (Harfe) und Silke Augustinski (Oboe, Englischhorn), nimmt Sie mit auf eine musikalische Zeitreise durch verschiedene Epochen: von Barockmusik über Klassik … weiterlesen >>


70
Creative Park Sei und lebe kreativ
Mitmachaktion – Kreatives Erforschen
12–18 Uhr, Schlossgarten
Im Anschluss an das Schlossgartenkonzert

Creative Park (CP) ist ein Parcours, der Stationen bietet, die mit Übungen ausgestattet sind, welche die Menschen unterstützen ihr kreatives Potenzial zu entdecken und zu leben … weiterlesen >>


71
Pulse of Europe
Demonstration
14 Uhr, Marktplatz

Damit ein lebenswertes Europa ohne Ausgrenzung und Populismus keine Utopie bleibt, findet auch während des Utopien-Fests ein Pulse of Europe statt. Es sind alle dazu aufgerufen, eine Mauer aus Kartons … weiterlesen >>


72
Erstes Büchenbacher Stadtteilpicknick
Mitmachaktion
16 Uhr, Bürgertreff Die Scheune Büchenbach, Open Air

Gemeinsam mit den Büchenbacher Bürger*innen wollen wir den Bolzplatz vor der Scheune in eine riesige Picknickwiese verwandeln. Das Prinzip ist denkbar einfach: Jede*r Teilnehmer*in bringt eine Decke … weiterlesen >>


73
Voguing-Tanzworkshop
Mitmachaktion im Rahmen des Büchenbacher Stadtteilpicknicks
16.30–18 Uhr, Bürgertreff Die Scheune Büchenbach, Open Air

Wer möchte ich sein? Voguing entstand in der homosexuellen Subkultur von Harlem. Der Tanzstil gibt Gelegenheit, durch verschiedene Posen in andere Identitäten zu schlüpfen. Typisch sind die streng linearen … weiterlesen >>


74
Ko-Relationen || Wechsel-Wirkungen: Zum Verhältnis von Theater, Wissenschaft und Utopie
Planspiel mit Rollentausch
Visionen für eine zukünftigen Lehr- und Spielplan
16 Uhr, Foyercafé im Markgrafentheater, Theaterplatz 2

Was kommt dabei heraus, wenn sich Theatermacher*innen einen theaterwissenschaftlichen Studienplan ausdenken? Was findet statt, wenn Theaterwissenschaftler*innen einen Spielplan konzipieren? Und: Was bringt ein (auf purer Spekulation basierender) Rollentausch für das Selbstverständnis der Institutionen? … weiterlesen >>


75
Utopien? Welche Utopien?
Perspektiven auf Theater und Öffentlichkeit heute
Präsentation im Rahmen des Planspiels

Im Rahmen eines Projektseminars waren die Studierenden im öffentlichen Raum unterwegs. Eine Foto-Installation zeigt Erlanger „Nicht-Orte“ nach Marc Augé, für eine Video-Collage wurden Erlanger Bürger nach ihren Ideen und Wünschen zum Theater befragt.

Leitung: Hans-Friedrich Bormann


76
Stadt – Theater – Zukunft, oder: Was eine öffentliche Einrichtung uns zukünftig bedeuten könnte
Präsentation im Rahmen des Planspiels

Seit einem Jahr arbeiten sich Studierende der Theaterwissenschaft an der Frage ab, was ihnen das Stadttheater als Institution bedeutet bzw. bedeuten könnte.

Leitung: André Studt


77
Work in Progress (UA)
Arbeitsweltenwanderung mit Schauspieler*innen und Bürger*innen
18 Uhr, Stadtbibliothek

Mit dem Themenkomplex Arbeit im Kontext von Lebenssinn und Lebenszeit, Wertigkeit und Identität beschäftigt sich die Stückentwicklung Work in Progress. Was macht Arbeit überhaupt zu Arbeit? Wo und wie bestimmt sie unser Leben? Was brauchen wir tatsächlich, um von unserer Arbeit gut leben zu können? … weiterlesen >>


78
Abschaffen+Anfangen
Eine utopische Versammlung von und mit Erlanger*innen
Partizipatives Stadtteilprojekt von Turbo Pascal (Künstlerkollektiv)
18 Uhr, Rathausplatz

Was muss weg? Welche Gebäude, Gesetze, Gedanken, Verhaltensweisen, Redewendungen, Ungerechtigkeiten, Machtstrukturen, Traditionen, Vorurteile …? Wofür wäre dann Platz? Turbo Pascal war im Frühjahr 2017 in verschiedenen Stadtteilen Erlangens unterwegs und sammelte Ideen und Wünsche … weiterlesen >>