Schule von morgen

Gesprächsrunde im Rahmen des Anwohner-Frühstücks
16.07., 12-13 Uhr, Heuwaagstr. Ecke Hauptstr.

Nach dem Pisa-Schock 2001 folgten viele Reformanstrengungen, um zukünftige Schüler*innen für ein erfolgreiches Erwerbsleben stark zu machen. Heute scheint man wieder schlauer zu sein: Der enorme Leistungsdruck und die Zeitnot des G8, gelten heute als überholt. Doch reicht eine Rückführung zu G9 aus, um die Schulen für die kommenden Generationen stark zu machen? Sollte es neben der Kompetenzbildung und Wissensvermittlung nicht auch um das Miteinander und Stärken von individuellen Fähigkeiten gehen? Welche Schulen brauchen wir für eine zukünftige Gesellschaft? In dieser Gesprächsrunde kommen Erfahrungen und Ideen speziell für die Erlanger Schullandschaft auf den Tisch.

Mit: Helmut Klemm (Rektor der „neuen“ Eichendorff-Mittelschule), Anke Steinert-Neuwirth (Referentin für Bildung, Kultur und Jugend), Ruth Sych (langjährig im Elternbeirat aktiv), Anna Barth und Alexandra Fokin (Jugendparlament)

Moderation: Judith Zeitner (Theaterpädagogin am Theater Erlangen)

Eine Aktion des Theater Erlangen