Kalender

 

Download Programmheft


Die verschiedenen Vorstellungen, Performances, Aktionen und Installationen sind im gesamten Stadtgebiet angesiedelt. Entdecken Sie Unbekanntes an bekannten Orten und Bekanntes an unbekannten Orten der Stadt!


Mittwoch, 12.07.2017

1
Stationärer Einzelhandel – eine Utopie?
12.–16.07., jeweils ab 10 Uhr, verschiedene Läden in der Altstadt

Der Einzelhandel wird vielfach totgesagt. Dennoch glauben wir, dass der stationäre Einzelhandel unverzichtbar ist. Wir brennen für unseren Job. Wir lieben Musik, Papier … weiterlesen >>


2
Baumstark!!
Arche Bauernhof
12.–16.07., fortlaufend, Innenstadt vom Martin-Luther-Platz bis zum Rathaus

Im öffentlichen Raum wollen wir zehn Obstbäume pflanzen, diese dann auf der Internetseite http://www.mundraub.org anmelden und verankern. Die Bäume finden Sie … weiterlesen >>


3
Mensch. Tier. Miteinander.
Poster-Ausstellung für eine bessere Welt
12.–16.07., jeweils 12–21.30 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarkpassage

Ob Tierschutz, Tierrechte, Tierversuche, Ernährung, Umweltschutz – die Themen, an denen man ansetzen kann, sind vielfältig. In der Poster-Ausstellung geben Initiativen, die … weiterlesen >>


4
Müll: Ist das Kunst oder kann das weg?
Coole Outfits und Flaschenpercussion (7–11 Jahre)
Mitmachaktion
14–17 Uhr, verlegt in den Club ZARGE/Theaterhof/Wasserturmstraße

Im Jahr der Meere und Ozeane experimentieren wir mit Müll als Gestaltungselement. Ist ein Leben ohne Müll Utopie? Wir stellen Musikinstrumente her und entwickeln stylische … weiterlesen >>


5
Auszeit
12.–16.07., täglich ab 17 Uhr, E-Werk, Biergarten, Fuchsenwiese

Erschöpft und beseelt von unterschiedlichsten Visionen, Träumereien? Die Augen und Ohren gehen über angesichts der zahlreichen Veranstaltungen? Der E-Werk-Hofbiergarten … weiterlesen >>


6
Spiel auf der japanischen Bambusflöte
Alte japanische Stücke der Myo-An-Schule
17–17.30 Uhr, Botanischer Garten, Arboretum

Das Spiel auf der japanischen Bambusflöte Shakuhachi steht in der Tradition des Itchouken Tempels in Fukuoka, Südjapan. Die Spielweise dieser Flöte ist vom Zen-Buddhismus … weiterlesen >>


7
Utopisch gut essen – Zukunftsfähige Ernährung mit Genuss (1)
Buffet-Essen auf Spendenbasis
18–21 Uhr, SoLaWi-Laden, Luitpoldstr. 81
Vortrag um 20 Uhr

Die heutige Ernährung mit globalisierter Erzeugung und Verarbeitung ist energieintensiv. Durch die aktuelle industrielle Landwirtschaft werden Boden, Mensch und Tier geschädigt … weiterlesen >>


8
Utopie Religionsfrieden? – Gibt es ein Miteinander der Religionen?
Podiumsdiskussion
18–20 Uhr, verlegt in die Evangelische Studierendengemeinde, Großer Saal, Hindenburgstr. 46

Das Paradies, das Reich Gottes – wo, wenn nicht in den Religionen sind immer schon Utopien ausgemalt worden! … weiterlesen >>


9
Alchemie
Ein Gespräch über die Umwandlung von Biomüll zu Geld
18.30–19 Uhr, Lounge auf dem Schlossstrand

Utopien brauchen eine materielle Grundlage. Über die Zukunft der chemischen Industrie im Hinblick auf eine nachhaltige Entwicklung wollen wir, zwei Studenten der FAU, uns … weiterlesen >>


10
Abschaffen+Anfangen
Eine utopische Versammlung von und mit Erlanger*innen
Partizipatives Stadtteilprojekt von Turbo Pascal (Künstlerkollektiv)
Premiere, 19.30 Uhr, Rathausplatz

Was muss weg? Welche Gebäude, Gesetze, Gedanken, Verhaltensweisen, Redewendungen, Ungerechtigkeiten, Machtstrukturen, Traditionen, Vorurteile …? Wofür wäre dann Platz? Turbo Pascal war im Frühjahr 2017 in verschiedenen Stadtteilen … weiterlesen >>

Im Anschluss wird das Utopien-Fest offiziell eröffnet!


20 [verlegt von Donnerstag auf Mittwoch!]
Brazil
Filmreihe No Future?! Dystopie im Film
20.30 Uhr, Kino im E-Werk, Fuchsenwiese

Im Mittelpunkt des Films Brazil steht ein sanftmütiger Regierungsbeamter namens Sam Lowry, dessen Leben von einem kleinen Käfer zerstört wird. Der Käfer wird in seinem Drucker zerquetscht und verursacht so einen Tippfehler, der ungeahnte und weitreichende Folgen nach sich zieht … weiterlesen >>

 


 


Donnerstag, 13.07.2017

11
Ausstellung: Schreiben für die Zukunft
Utopische Texte von Kindern
ab 10 Uhr, Stadtbibliothek

Viertklässler der Max-und-Justine-Elsner-Schule haben zusammen mit der Autorin Nataša Dragnić utopische Texte verfasst … weiterlesen >>


12
Utopisch gut essen – Zukunftsfähige Ernährung mit Genuss (2)
Frühstücks-Buffet auf Spendenbasis
11–14 Uhr, Luitpoldstr. 81

Die SOlidarische LAndWIrtschaft Erlangen lädt zum Probieren und Diskutieren in ihre neuen Räume ein. Es erwartet Sie ein Frühstücksbuffet aus regionalen und saisonalen Zutaten … weiterlesen >>


13
Gesucht: Utopien in der Popkultur Vernissage
17–18 Uhr, Bongartz – Musik in allen Formaten, Hauptstr. 56

„Imagine there’s no countries / It isn’t hard to do / Nothing to kill or die for / And no religion, too / Imagine all the people / Living life in peace / You, you may say I’m a dreamer … weiterlesen >>


14
Erlangen in bunt
Eine textile Utopie
18–19 Uhr, Spitz Maßdesign, Mittlere Schulstr. 2

Als Schneidermeisterin beschäftige ich mich intensiv mit Garderobe. Zu sehen, wie das Stadtbild im textilen Einheitsmatsch versinkt, kann zuweilen betrüblich sein … weiterlesen >>


15
Hymne an die große Mutter Erde
Performance mit Percussion
18–19 Uhr, Beşiktaş-Platz

Utopie – Gegenpol zur Wirklichkeit mit magnetischer Anziehungskraft. „Mutter, Mater, Materie, Du bist so selbstverständlich da, dass nur wenige Dich wahrnehmen … weiterlesen >>


16
Eine andere Welt ist pflanzbar
Urbane Gemeinschaftsgärten in Deutschland
Filmabend im Rahmen des Offenen Gartentreffs
19 Uhr, Gemeinschaftsgarten UnserGarten Bruck, Fröbelstr. 6

Der neue Film aus dem Jahr 2016 von Ella von der Haide ist eine Reise zu sieben Gemeinschaftsgärten in Deutschland. Wir lernen die Projekte in ihrer städtischen Umgebung kennen weiterlesen >>


17
Abschaffen+Anfangen
Eine utopische Versammlung von und mit Erlanger*innen
Partizipatives Stadtteilprojekt von Turbo Pascal (Künstlerkollektiv)
19.30 Uhr, Rathausplatz

Was muss weg? Welche Gebäude, Gesetze, Gedanken, Verhaltensweisen, Redewendungen, Ungerechtigkeiten, Machtstrukturen, Traditionen, Vorurteile …? Wofür wäre dann Platz? Turbo Pascal war im Frühjahr 2017 in verschiedenen Stadtteilen … weiterlesen >>


57 [verlegt von Samstag auf Donnerstag!]
Jonas Engelmann liest aus seinem Buch: Wurzellose Kosmopoliten. Von Luftmenschen, Golems und jüdischer Popkultur
20 Uhr, Kellerbühne im E-Werk, Fuchsenwiese
[entfällt!]

Von fliegenden Luftmenschen bei Kafka, kabbalistischen Golems und den jüdischen Gangstern Isaak Babels finden sich Linien bis in die popkulturelle Gegenwart … weiterlesen >>


18
Anna Log
Stück für eine Schauspielerin und ein Smartphone
20–21 Uhr, Foyercafé im Markgrafentheater, Theaterplatz 2

Eine Trennung von einem geliebten Wesen ist immer schmerzhaft. Aber wenn man gar nicht mehr mit ihm zusammen sein will? Anna hat sich entschieden: Raus aus der digitalen Welt hin zum echten Leben ganz ohne eine einzige App. UnAPPhängig … weiterlesen >>


19
Filmpremiere: Utopisch ist nicht unmöglich
Einblicke in die studentische Erlanger Kulturszene
21 Uhr im Anschluss an Anna Log, Foyercafé im Markgrafentheater, Theaterplatz 2
Dauer: ca. 10 min

Was ist deine Utopie des kulturellen Erlangens? Dieser Frage sind Vertreter*innen aus der freien studentischen Kulturszene Erlangens nachgegangen, um den studentischen Bereich zu vertreten und unser kulturelles Umfeld aufzuzeigen … weiterlesen >>


20 [verlegt von Donnerstag auf Mittwoch!]
Brazil
Filmreihe No Future?! Dystopie im Film
20.30 Uhr, Kino im E-Werk, Fuchsenwiese

Im Mittelpunkt des Films Brazil steht ein sanftmütiger Regierungsbeamter namens Sam Lowry, dessen Leben von einem kleinen Käfer zerstört wird. Der Käfer wird in seinem Drucker zerquetscht und verursacht so einen Tippfehler, der ungeahnte und weitreichende Folgen nach sich zieht … weiterlesen >>


21
The Zero Theorem
Filmreihe No Future?! Dystopie im Film
21.30 Uhr, Open-Air-Kino im E-Werk, Fuchsenwiese

Das Computergenie Qohen Leth sucht in einer dystopischen Zukunft nach dem Zero Theorem, einer mathematischen Formel, welche die Frage nach dem Sinn des Lebens beantworten soll. Zu seiner großen Verärgerung wird er dabei immer wieder massiv gestört … weiterlesen >>

 


Freitag, 14.07.2017

22
PARKplatz
Freiräume für Menschen schaffen
10-17 Uhr, Parkplätze in der Hauptstr. 56–58

Autos in den Städten sind so was von gestern! „Die autogerechte Stadt hat längst ausgedient, doch die Verkehrspolitik ist immer noch wie vor 50 Jahren. Es wird dringend Zeit, die Städte von privaten Pkw zu befreien … weiterlesen >>


23
Freiräume schaffen
u. a. Trommelperformance
10-14 Uhr, verlegt auf den Theaterhof/Wasserturmstraße

Schülerinnen und Schüler der Ernst-Penzoldt-Mittelschule in Spardorf haben sich im Rahmen von Kunstprojekten mit den Themen „Utopien“ und „Freiräume schaffen“ beschäftigt … weiterlesen >>


24
Die Lust mit der Last
Lastenfahrradfahren für jedermann
16-18 Uhr, Beşiktaş-Platz

Wer schon immer mal Lust hatte, ohne Autoabgase und Parkplatzsuche seinen Einkauf zu machen, sich bisher aber nicht getraut hat, mal aufs Auto zu verzichten … weiterlesen >>


25
Amt für Utopie
Zwei Beamte räumen auf
16 Uhr, Rathaus, Konferenzraum 117

Das Amt für Utopie soll geschlossen werden, weil im 21. Jahrhundert die Nachfrage nach Utopien drastisch gesunken ist. Die zwei letzten Utopie-Beamten der Welt sitzen in Erlangen und müssen nun zusammenpacken … weiterlesen >>


26
Ein Lied, eine Utopie!?
Musikalischer Flashmob
18 Uhr, 3x in der Innenstadt

Jede Sängerin und jeder Sänger ist willkommen, die Wirkung des Liedes und der Aktion wachsen zu lassen. Melden Sie sich einfach bei Maria van Eldik um mehr zu erfahren: maria@vaneldik.de. Am 11.07., 19.30-21.30 Uhr, und 13.07., 17.30-18.30 Uhr, finden Proben in der Hugenottenkirche statt … weiterlesen >>


27
Utopie „Echte Demokratie“
Film und Diskussion
18-19 Uhr, Foyercafé im Markgrafentheater, Theaterplatz 2

attac Erlangen hat das Thema „Echte Demokratie“ als Utopie gewählt, wobei Gemeinwohl nach Artikel 14,2 GG und Gemeinwohlökonomie (Felber) neben der Idee der Kontrolle der Gewalten im Mittelpunkt stehen sollen … weiterlesen >>


28
Die Radwandlung oder Wir radeln einen Wald
Reisebericht und Diskussion
18-19 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarktpassage

Janina und Najoka machen mit der Radwandlung in Erlangen Station: „Wir wollen mit dieser Radreise durch Deutschland aktiv etwas für die Umwelt tun und haben uns zum Ziel gesetzt, ein Waldstück zu pflanzen … weiterlesen >>


29
Ressourcenwende – Von der utopischen zur dystopischen Zukunft
Auf dem Weg zu Soylent Green? (Teil 1)
19.30-21.30 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarktpassage

Bis Mitte der 1960er Jahre blühte der Fortschrittsoptimismus. Moderne Utopien skizzierten eine goldene Zukunft. Atomenergie war eines der Zauberwörter, Ressourcenknappheit undenkbar … weiterlesen >>


30
Die 12 Geschworenen
Ein Kammerspiel von R. Rose und H. Budjuhn
19.30 Uhr, Kulturpunkt Bruck, Fröbelstr. 6

Es ist ein heißer Tag. Ein junger Mann wird angeklagt, seinen Vater kaltblütig ermordet zu haben. Zwischen ihm und seiner Verurteilung zum Tode stehen am Ende der Gerichtsverhandlung nur noch 12 Geschworene … weiterlesen >>


31
Abschaffen+Anfangen
Eine utopische Versammlung von und mit Erlanger*innen
Partizipatives Stadtteilprojekt von Turbo Pascal (Künstlerkollektiv)
19.30 Uhr, Rathausplatz

Was muss weg? Welche Gebäude, Gesetze, Gedanken, Verhaltensweisen, Redewendungen, Ungerechtigkeiten, Machtstrukturen, Traditionen, Vorurteile …? Wofür wäre dann Platz? Turbo Pascal war im Frühjahr 2017 in verschiedenen Stadtteilen … weiterlesen >>


32
„Wenn alle das täten …“
Ein Chansonabend mit Liedern von Kreisler u. v. a. wagt den Blick nach vorn
20 Uhr, Foyercafé im Markgrafentheater, Theaterplatz 2

Stellen wir uns doch einmal vor, alles anders zu machen, als es von uns erwartet und verlangt wird. Ist es wirklich so einfach, aus allen Konventionen auszubrechen? Bildet sich vielleicht dann sogar der so lang ersehnte Wohlfühlort? … weiterlesen >>


33
Von Bananenbäumen träumen
Filmreihe No Future?! Dystopie im Film
20 Uhr, Kino im E-Werk, Fuchsenwiese

Oberndorf, ein altes Dorf im Mündungsgebiet der Elbe. Die Gemeindekasse ist leer, Arbeitsplätze sind rar. Einige Dorfbewohner wollen sich nicht mit dem drohenden Niedergang abfinden. Sie machen gemeinsam eine Kneipe auf und fassen einen kühnen Plan … weiterlesen >>


34
KURZundGUT „Is it the End, my Friend?“
Late-Night-Reihe des Theater Erlangen
22 Uhr, Glockenfoyer, Hauptstr. 46

KURZundGUT, früher Glockenspiel, ist ein spieloffenes Format aller Mitarbeiter*innen des Theater Erlangen und wir wollen uns an diesem Abend – passend zum Spielzeitende – verabschieden von trashigen, traurigen, bitteren, süßen szenischen Funken … weiterlesen >>

 


 

Samstag, 15.07.2017

35
PARKplatz
Freiräume für Menschen schaffen
10–17 Uhr, Parkplätze in der Hauptstr. 56–58

Autos in den Städten sind so was von gestern! „Die autogerechte Stadt hat längst ausgedient, doch die Verkehrspolitik ist immer noch wie vor 50 Jahren. Es wird dringend Zeit, die Städte von privaten Pkw zu befreien … weiterlesen >>


36
DIE Grünologen
12–15 Uhr, Parkplätze in der Hauptstr. 56–58

Die beiden „Grünologen“ Doktor Dorsch & Willy Wutz (Assistentin) sind im Auftrag des Pflanzen-Grüns unterwegs. Sie sind hell- & dunkelgrünauf begeistert und durch und durch chlorophylled von ihrer Idee der „Begrünten Stadt“ … weiterlesen >>


37
Selber machen gibt Selbstvertrauen
Erdbewusstsein
10–14 Uhr, Hugenottenplatz

Der Erlanger Werkstattwagen im mobilen handwerklichen Einsatz in der Innenstadt: Wir zeigen, wie sich einfachste und etwas schwerere handwerkliche Arbeiten machen lassen – z. B. den Berliner Hocker … weiterlesen >>


38
Kunst liegt in der Luft
Guerilla-Kunst-Aktion im öffentlichen Raum
10.30–14 Uhr, Hauptstr. Nähe Marktplatz

Inspiriert von den aktuellen Ausstellungen Sol Calero. Agencia Viajes Paraíso und Vladimír Houdek. Resonanz werden individuelle Postkarten kreativ gestaltet und mit einem geheimen utopischen Wunsch versehen. Die Karten können anschließend an unterschiedlichen Orten in der Stadt verteilt, verschenkt oder per Post an einen besonderen Menschen verschickt werden … weiterlesen >>


39
Bollywood-Tanz-Flashmob
Mitmachaktion
11 Uhr, Hugenottenplatz

Erneut wagen sich rund um die Choreografin und Tänzerin Anushree Gour tanzbegeisterte Menschen jeden Alters daran, einen Tanz-Flashmob in Erlangen zu präsentieren, der für wenige Minuten die gewohnten Menschenströme der Innenstadt zu einer imposanten Massenchoreografie verwandelt.

Wer mitmachen möchte, kann sich anmelden … weiterlesen >>


40
Batik-Station
Mitmachaktion
11–16 Uhr, Vinty’s Secondhandmode, Friedrichstr. 25

Du hast zu viele langweilige, einfarbige Shirts und Hosen in deinem Schrank? Design sie doch einfach neu und bunt! Komm vorbei im Vinty’s und verpasse deinen Sachen einen neuen Look im Batik-Stil … weiterlesen >>


41
Grasköpfe statt Strohköpfe
Bastelaktion für Groß und Klein
12–16 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarkpassage

Bastel dir einen Graskopf und lass ihm Haare sprießen! So geht’s: Einen Strumpf mit Sägespänen und Grassamen auf der Kopfoberseite befüllen. Zubinden, lustiges oder schauerliches Gesicht draufkleben, und schon hat man einen Graskopfgesellen. Jetzt heißt es gießen, gießen, gießen … weiterlesen >>


42
Upcycling: Blütenanstecker aus Plastik-Flaschen
Mitmachaktion
12–16 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarkpassage

PET-Flaschen haben oft wunderschöne Farben. Bringen Sie als Werkstoff Ihre leere, gut gesäuberte PET-Wasserflasche mit und gestalten Sie unter Anleitung der vhs-Kunstdozentin einen eigenen Blütenanstecker daraus … weiterlesen >>


43
Patch-Werk: Miteinander-Vielfalt-Erlangen
Mitmachaktion
12–18 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarkpassage

Gemeinsam ein Kunstwerk, einen Wandbehang aus Stoffen gestalten – bunt und vielfältig, wie die Menschen unserer Stadt. Jede*r ist herzlich eingeladen, der eigenen Fantasie freien Lauf zu lassen … weiterlesen >>


44
Die Siebdruckwerkstatt öffnet ihre Türen
Mitmachaktion
13-18 Uhr, Umsonstladen im FreeWilly, Hauptstr. 84

Nicht nur im Rahmen des Utopien-Fests bietet unsere Siebdruckwerkstatt jedem einen Ort, um seine kreativen Visionen auf Papier oder Textil zu bringen. Ganz egal, ob Hobby-Dürer oder Profigrafiker, unter Anleitung gelingt jedem ein guter Druck … weiterlesen >>


45
Mensch. Tier. Miteinander. (2)
Initiativen-Speed-Dating für eine bessere Welt
13–13.30 Uhr + 14–14.30 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarktpassage

Beim Aktivwerden für eine bessere Welt ist es nicht viel anders als bei der Frage nach dem richtigen Partner oder der richtigen Partnerin. Wollen würde ich schon, aber wie und wo finde ich ihn oder sie? weiterlesen >>


46
Stoppt die Lebensmittelvernichtung – foodsharing Erlangen Infostand
13–18 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarktpassage

foodsharing ist das Ende der Lebensmittelvernichtung. Dazu haben wir Tipps, wie im Haushalt möglichst wenige Lebensmittel in der Biotonne landen … weiterlesen >>


47
Mensch. Tier. Miteinander. (3)
Poster-Ausstellung für eine bessere Welt
Info-Session mit den Macher*innen
15–16 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarktpassage

Ob Tierschutz, Tierrechte, Tierversuche, Ernährung, Umweltschutz – die Themen, an denen man ansetzen kann, sind vielfältig. In der Poster-Ausstellung, die ab dem 12.07. zu sehen ist, geben Initiativenweiterlesen >>


48
Ausstellung: Freiräume + Autorenlesung: Oliver Graf
17 Uhr, Galerie Hinz und Kunst, Schiffstr. 7
Die Ausstellung läuft noch bis zum 15.08.17

Die Galerie in der Altstadt zeigt die Ausstellung Freiräume. Freiräume in der Kunst motivierten die Künstler*innen weite Landschaften zu malen, Frauenkörper in Stein zu meißeln und Träume auszudrücken. Vielseitige Kunst zeigt dem Besucher Ansichten und Aussichten auf unsere Welt und die Menschen in ihr. Literarische Freiräume erkundet Oliver Graf bei seiner Lesung … weiterlesen >>


49
Neues von der Wohnfront
Eine Durational-Performance zum Thema „Technisiertes Wohnen und Gentrifizierung“
16–17 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarktpassage

Wo kann ich mir mein „Schöner Wohnen“ in Zukunft noch leisten und wie viel Platz brauche ich wirklich? Fragen mit der sich die Performerin beschäftigt, während sie sich in einem 1-qm-Haus nach dem Bauplan von Van Bo Le-Mentzel aufhält – um dort zu wohnen, zu schlafen, zu arbeiten … weiterlesen >>


50
Der engste Raum – Zur Entwicklung des kleinen Wohnens
Auf dem Weg zu Soylent Green? (Teil 2)
17–18 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarktpassage

Vor 40 Jahren prophezeite der Film Soylent Green: bald, im Jahr 2022, würden Menschen im überfüllten New York überall schlafen müssen, wo sie nur Platz fänden. Heute, in der Zeit der Megacities, leben viele lieber in winzigen Appartements in der Stadt als in riesigen Häusern auf dem Land. Reicht also womöglich ein Quadratmeter zum Leben aus? … weiterlesen >>


51
Lesung aus Harry Harrisons New York 1999
Auf dem Weg zu Soylent Green? (Teil 3)
18–19 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarktpassage

Anders als der Film Soylent Green (1973), den auch ein breiteres Publikum als klassische Öko-Dystopie kennt, ist die Vorlage zum Film, der Roman New York 1999 von Harry Harrison (1966), heute etwas in Vergessenheit geraten … weiterlesen >>


52
Soylent Green. Film mit anschließender Diskussion
Auf dem Weg zu Soylent Green? (Teil 4)
19–21.30 Uhr, Lesecafé in der Altstadtmarktpassage

Im Anschluss an die Lesung aus dem Roman New York 1999 von Harry Harrison steht der Film Soylent Green auf dem Programm, der nach dieser Vorlage entstand. Zu Recht gilt der Film als Klassiker der Öko-Dystopien … weiterlesen >>


53
Work in Progress (UA)
Arbeitsweltenwanderung mit Schauspieler*innen und Bürger*innen
18 Uhr, Stadtbibliothek [entfällt!]

Mit dem Themenkomplex Arbeit im Kontext von Lebenssinn und Lebenszeit, Wertigkeit und Identität beschäftigt sich die Stückentwicklung Work in Progress. Was macht Arbeit überhaupt zu Arbeit? … weiterlesen >>


54
Die 12 Geschworenen
Ein Kammerspiel von R. Rose und H. Budjuhn
19.30 Uhr, Kulturpunkt Bruck, Fröbelstr. 6

Es ist ein heißer Tag. Ein junger Mann wird angeklagt, seinen Vater kaltblütig ermordet zu haben. Zwischen ihm und seiner Verurteilung zum Tode stehen am Ende der Gerichtsverhandlung nur noch 12 Geschworene … weiterlesen >>


55
Abschaffen+Anfangen
Eine utopische Versammlung von und mit Erlanger*innen
Partizipatives Stadtteilprojekt von Turbo Pascal (Künstlerkollektiv)
19.30 Uhr, Rathausplatz

Was muss weg? Welche Gebäude, Gesetze, Gedanken, Verhaltensweisen, Redewendungen, Ungerechtigkeiten, Machtstrukturen, Traditionen, Vorurteile …? Wofür wäre dann Platz? Turbo Pascal war im Frühjahr 2017 in verschiedenen Stadtteilen … weiterlesen >>


56
Weltverbesserungstheater (UA)
Gewinnerinszenierung des Regienachwuchswettbewerbs „Utopie unbekannt“
20 Uhr, Garage

Das Konzept dieser Inszenierung spielte nicht nur in Gedanken mit der Utopie, sondern ließ sie Wirklichkeit werden: Theater kann die Welt verbessern! Das gesamte Produktionsteam hat sich für zwei Wochen in den Dienst des Guten gestellt … weiterlesen >>


57 [verlegt von Samstag auf Donnerstag]
Jonas Engelmann liest aus seinem Buch: Wurzellose Kosmopoliten. Von Luftmenschen, Golems und jüdischer Popkultur
20 Uhr, Kellerbühne im E-Werk, Fuchsenwiese

Von fliegenden Luftmenschen bei Kafka, kabbalistischen Golems und den jüdischen Gangstern Isaak Babels finden sich Linien bis in die popkulturelle Gegenwart … weiterlesen >>


58
Von Bananenbäumen träumen
Filmreihe No Future?! Dystopie im Film
20 Uhr, Kino im E-Werk, Fuchsenwiese

Oberndorf, ein altes Dorf im Mündungsgebiet der Elbe. Die Gemeindekasse ist leer, Arbeitsplätze sind rar. Einige Dorfbewohner wollen sich nicht mit dem drohenden Niedergang abfinden. Sie machen gemeinsam eine Kneipe auf und fassen einen kühnen Plan: Sie wollen Geld zur Rettung des Dorfes verdienen. Die Basis ihrer Geschäftsidee ist Gülle, die es hier im Überfluss gibt … weiterlesen >>


59
Die allerletzte Party der Altstadt
Gastronomie + Kommunikation + Kunst
21 Uhr, Gummi Wörner, Hauptstr. 90

Die absolute Mehrheit hat bei einem Bürgerentscheid entschieden, jegliche Institutionen und sämtliche Gewerbe aus der Erlanger Altstadt zu verbannen. Bis Montag, den 17. Juli 2017, 0:00 Uhr haben Kirchen, Theater, Museen, Kinos, Einzelhändler und Gastronomen und alle übrigen Eigentümer von Nicht-Wohnungen nach Ablauf einer 24-Stunden-Frist ihre Objekte besenrein zu räumen … weiterlesen >>


60
Die Zukunft des Erlanger Kinos
Talk mit den Betreibern des Programmkinos
21.30 Uhr, Manhattan-Kino

Noch ist alles offen. In den letzten Monaten wurde viel über den Standort des Manhattan-Kinos diskutiert. Wenn Sie mehr über die Hintergründe und den aktuellen Stand erfahren wollen, kommen Sie gerne zum Gespräch vor Ort vorbei … weiterlesen >>


61
29. Erlanger Bismarckstraßenfest
15. und 16. Juli 2017
Samstag 16-23 Uhr
Sonntag 11-23 Uhr

Das Fest ist unkommerziell und selbstorganisiert. Infostände, Schautafeln oder Aktionen informieren über aktuelle Themen. Die vielen Bands treten ohne Gage auf, alle arbeiten umsonst … weiterlesen >>

 


Sonntag, 16.07.2017

62
Utopie für eine autofreie Innenstadt
Anwohner-Frühstück, Mitmachaktion
11-13 Uhr, Goethestr. (ab Paulistr.) / Heuwaagstr. / Hauptstr. (bis Engelstr.)

Um ein deutliches Zeichen zu setzen, wie schön es sein könnte, brauchen wir Ihre Hilfe! Verlegen Sie Ihr gemütliches Sonntagsfrühstück mit Tisch und Stuhl, Kaffee, Tee und Brötchen in die Altstadt oder auf die Straße vor der Haustür … weiterlesen >>


63
Schule von morgen
Gesprächsrunde im Rahmen des Anwohner-Frühstücks
12-13 Uhr, Heuwaagstr. Ecke Hauptstr.

Nach dem Pisa-Schock 2001 folgten viele Reformanstrengungen, um zukünftige Schüler*innen für ein erfolgreiches Erwerbsleben stark zu machen. Heute scheint man wieder schlauer zu sein: Der enorme Leistungsdruck und die Zeitnot des G8, gelten heute als überholt. Doch reicht eine Rückführung zu G9 aus, um die Schulen für die kommenden Generationen stark zu machen? … weiterlesen >>


64
Raumteiler GbR: Wie wollen wir zukünftig wohnen?
Mitmachaktion
11-13 Uhr, Hauptstr. / Glockenstr.

Wohnen: Allein, zu zweit oder mit vielen, Hängematte und Badeteich oder lieber Raum für Musik und einem Café? Hoch oben mit Blick in die Alpen oder lieber ein Rundhüttendorf? Wie willst Du eigentlich leben? … weiterlesen >>


65
Neues von der Wohnfront
Eine Durational-Performance zum Thema „Technisiertes Wohnen und Gentrifizierung“
11-13 Uhr, Hauptstr. / Glockenstr. und danach an anderen Orten in der Stadt

Wo kann ich mir mein „Schöner Wohnen“ in Zukunft noch leisten und wie viel Platz brauche ich wirklich? Fragen mit der sich die Performerin beschäftigt, während sie sich in einem 1-qm-Haus nach dem Bauplan von Van Bo Le-Mentzel aufhält … weiterlesen >>


66
Der Umsonstladen öffnet seine Türen
Mitmachaktion
11-13 Uhr, Umsonstladen im FreeWilly, Hauptstr. 84

„Was andere verschenken, kannst Du gebrauchen – was Du verschenkst, können andere gebrauchen.“ Im Umsonstladen von der Jugendorganisation Bund Naturschutz könnt ihr Sachen vorbei bringen, für die ihr keine Verwendung mehr habt oder Dinge mitnehmen, die euch gefallen. So einfach (und nicht utopisch) ist Nachhaltigkeit! … weiterlesen >>


67
DIE Grünologen
Doktor Dorsch & Willy Wutz
11-14 Uhr, in der Innenstadt unterwegs

Die beiden „Grünologen“ Doktor Dorsch & Willy Wutz (Assistentin) sind im Auftrag des Pflanzen-Grüns unterwegs. Sie sind hell- & dunkelgrünauf begeistert und durch und durch chlorophylled von ihrer Idee der „Begrünten Stadt“ … weiterlesen >>


68
Jugend im Zentrum – Storybox beim Bürger-Brunch
Mitmachaktion
11-15 Uhr, Neustädter Kirchplatz

Storybox goes Utopien-Fest
Interaktive Umfrage zu Lieblingsorten in Erlangen storybox Projektgruppe

Mit dem Projekt storybox wurde eine Holzkabine mit Jugendlichen geplant, gebaut und gestaltet. Im Inneren ist eine GoPro-Kamera installiert. Die storybox dient als Umfrageinstrument für Jugendliche … weiterlesen >>


69
Schlossgartenkonzert: Duo Pasculli – Zeitreisen
Vom Barock bis zur Moderne – Musik für Harfe und Oboe
11 Uhr, Schlossgarten vor der Orangerie

Das Duo Pasculli, Anna-Maria Frankenberger (Harfe) und Silke Augustinski (Oboe, Englischhorn), nimmt Sie mit auf eine musikalische Zeitreise durch verschiedene Epochen: von Barockmusik über Klassik … weiterlesen >>


70
Creative Park Sei und lebe kreativ
Mitmachaktion – Kreatives Erforschen
12–18 Uhr, Schlossgarten
Im Anschluss an das Schlossgartenkonzert

Creative Park (CP) ist ein Parcours, der Stationen bietet, die mit Übungen ausgestattet sind, welche die Menschen unterstützen ihr kreatives Potenzial zu entdecken und zu leben … weiterlesen >>


71
Pulse of Europe
Demonstration
14 Uhr, Marktplatz

Damit ein lebenswertes Europa ohne Ausgrenzung und Populismus keine Utopie bleibt, findet auch während des Utopien-Fests ein Pulse of Europe statt. Es sind alle dazu aufgerufen, eine Mauer aus Kartons … weiterlesen >>


72
Erstes Büchenbacher Stadtteilpicknick
Mitmachaktion
16 Uhr, Bürgertreff Die Scheune Büchenbach, Open Air

Gemeinsam mit den Büchenbacher Bürger*innen wollen wir den Bolzplatz vor der Scheune in eine riesige Picknickwiese verwandeln. Das Prinzip ist denkbar einfach: Jede*r Teilnehmer*in bringt eine Decke … weiterlesen >>


73
Voguing-Tanzworkshop
Mitmachaktion im Rahmen des Büchenbacher Stadtteilpicknicks
16.30–18 Uhr, Bürgertreff Die Scheune Büchenbach, Open Air

Wer möchte ich sein? Voguing entstand in der homosexuellen Subkultur von Harlem. Der Tanzstil gibt Gelegenheit, durch verschiedene Posen in andere Identitäten zu schlüpfen. Typisch sind die streng linearen … weiterlesen >>


74
Ko-Relationen || Wechsel-Wirkungen: Zum Verhältnis von Theater, Wissenschaft und Utopie
Planspiel mit Rollentausch
Visionen für eine zukünftigen Lehr- und Spielplan
16 Uhr, Foyercafé im Markgrafentheater, Theaterplatz 2

Was kommt dabei heraus, wenn sich Theatermacher*innen einen theaterwissenschaftlichen Studienplan ausdenken? Was findet statt, wenn Theaterwissenschaftler*innen einen Spielplan konzipieren? Und: Was bringt ein (auf purer Spekulation basierender) Rollentausch für das Selbstverständnis der Institutionen? … weiterlesen >>


75
Utopien? Welche Utopien?
Perspektiven auf Theater und Öffentlichkeit heute
Präsentation im Rahmen des Planspiels

Im Rahmen eines Projektseminars waren die Studierenden im öffentlichen Raum unterwegs. Eine Foto-Installation zeigt Erlanger „Nicht-Orte“ nach Marc Augé, für eine Video-Collage wurden Erlanger Bürger nach ihren Ideen und Wünschen zum Theater befragt.

Leitung: Hans-Friedrich Bormann


76
Stadt – Theater – Zukunft, oder: Was eine öffentliche Einrichtung uns zukünftig bedeuten könnte
Präsentation im Rahmen des Planspiels

Seit einem Jahr arbeiten sich Studierende der Theaterwissenschaft an der Frage ab, was ihnen das Stadttheater als Institution bedeutet bzw. bedeuten könnte.

Leitung: André Studt


77
Work in Progress (UA)
Arbeitsweltenwanderung mit Schauspieler*innen und Bürger*innen
18 Uhr, Stadtbibliothek

Mit dem Themenkomplex Arbeit im Kontext von Lebenssinn und Lebenszeit, Wertigkeit und Identität beschäftigt sich die Stückentwicklung Work in Progress. Was macht Arbeit überhaupt zu Arbeit? Wo und wie bestimmt sie unser Leben? Was brauchen wir tatsächlich, um von unserer Arbeit gut leben zu können? … weiterlesen >>


78
Abschaffen+Anfangen
Eine utopische Versammlung von und mit Erlanger*innen
Partizipatives Stadtteilprojekt von Turbo Pascal (Künstlerkollektiv)
18 Uhr, Rathausplatz

Was muss weg? Welche Gebäude, Gesetze, Gedanken, Verhaltensweisen, Redewendungen, Ungerechtigkeiten, Machtstrukturen, Traditionen, Vorurteile …? Wofür wäre dann Platz? Turbo Pascal war im Frühjahr 2017 in verschiedenen Stadtteilen Erlangens unterwegs und sammelte Ideen und Wünsche … weiterlesen >>