Anwohner*innen-Frühstück: Vorfahrt für die Freiheit …

Den Regen können wir vielleicht nicht von den Straßen vertreiben, für zwei Stunden aber Autos! Wie das geht? Einfach am Sonntag (16.07.) zwischen 11 und 13 Uhr beim Anwohner*innen-Frühstück vorbeikommen, gerne einen eigenen Tisch mitbringen – und das Wunder der autofreien Straße erleben!
Wo? Goethestr. (ab Paulistraße) / Heuwaagstraße / Hauptstraße (bis Engelstraße).

Einfach dazusetzen, gerne etwas zu essen mitbringen, frühstücken, reden, frei sein … dann scheint auch garantiert die Sonne!

Außerdem wird es eine Gesprächsrunde zum Thema Schule von morgen geben mit Helmut Klemm (Rektor der „neuen“ Eichendorff-Mittelschule), Anke Steinert-Neuwirth (Referentin für Bildung, Kultur und Jugend), Ruth Sych (langjährig im Elternbeirat aktiv), Anna Barth und Alexandra Fokin (Jugendparlament), moderiert von Judith Zeitner (Theaterpädagogin am Theater Erlangen) sowie eine Aktion der Raumteiler GbR: Wie wollen wir zukünftig wohnen?, Neues von der Wohnfront – Eine Durational-Performance zum Thema „Technisiertes Wohnen und Gentrifizierung“ und der  Umsonstladen öffnet seine Türen!

Kommt vorbei, ladet Freund*innen, Nachbar*innen und Oma und Opa ein, um zwei Stunden geballte Sonntagsluft und Freiheit zu schnuppern!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s